Kontaktieren Sie uns unter 0800 0800 918

AGB

AGB (Allgemeine Geschäftsbedingungen - Stand 01.06.2017)

Für die zwischen dem IFM Institut für MittelstandsErfolg (IFM Merz GmbH) (im folgenden Seminaranbieter) und Unternehmen (Auftraggeber) oder Seminarteilnehmern (im folgenden Teilnehmer) geschlossenen Verträge und bestehenden Geschäftsbeziehungen gelten die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen Bedingungen als vereinbart.

Offene Seminare

Für offene Seminare können Sie sich gerne auf folgenden Wegen anmelden:

  • Telefonisch
  • E-Mail
  • WhatsApp (0178-8546379)
  • Fax (08026-9209955
  • Postweg

Sie erhalten eine Anmeldebestätigung und die Rechnung. Ca. 14 Tage vor dem Seminar erhalten Sie zusätzliche Informationen per E-Mail mit den Angaben zum Durchführungsort und Ablauf.

Geschlossene Seminare (firmeninterne Trainings)

Für firmeninterne Trainings gelten die jeweiligen Angebote, die Basis für die Beauftragung sind oder der individuell geschlossene Vertrag. Bei firmeninternen Trainings übernimmt der Auftraggeber die Tagungskosten und Raummieten direkt.

Preise

Es sind die auf den Portalen und auf der Homepage angegebenen Preise gültig.

Durchführungsgarantie

Sollte die Mindestteilnehmerzahl von 4 Teilnehmern bei offenen Trainings nicht erreicht werden, so wird den Teilnehmern einer Region (Umkreis 100km) angeboten an einem Termin in der Region teilzunehmen. Sollte der Fahraufwand für den Teilnehmer zu groß sein, können Sie kostenfrei stornieren oder einen Ausweichtermin wählen. Bei Krankheit des Referenten stellt der Seminaranbieter in der Regel einen Ersatzreferenten.

Leistungsinhalte

Die jeweils angegebene Teilnahmegebühr beinhaltet bei Veranstaltungen die über Mittag gehen ein gemeinsames Mittagessen sowie die Pausengetränke und Seminarunterlagen. Der Seminaranbieter stellt die Durchführung des Seminares gemäß der Beschreibung sicher.

 

Unterlagen

Jeder Seminarteilnehmer erhält Seminarunterlagen, die die Inhalte des Seminars dokumentieren und der ergänzenden Vertiefung dienen. Die Seminarunterlagen sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine weitergehende Verwendung ist nur nach schriftlicher Einwilligung des Seminaranbieters zulässig.

Absagen

Eine Absage ist bis vier Wochen vor dem Seminartermin kostenfrei möglich. Im Zeitraum von 14 Tagen bis 28 Tagen vor dem Seminartermin werden 50% des vereinbarten Seminarpreises als Stornierungskosten berechnet. Bei einer Absage innerhalb von 13 Tagen vor der Durchführung werden 100% als Stornierungskosten berechnet. Es sei denn, dass der Teilnehmer dem Institut nachweist, dass ein geringerer Schaden entstanden ist oder ein Ersatzteilnehmer gestellt wird. Bei Teilnahme innerhalb eines Jahres nach erfolgter Absage werden die Stornierungskosten angerechnet.

Firmeninterne Seminare

Alle offenen Seminare können auch firmenintern durchgeführt werden. Hierbei wird ein Tagessatz vereinbart, der unabhängig von der Teilnehmerzahl ist. Der Tagessatz richtet sich nach dem jeweiligen Seminarthema und nach der notwendigen Vorbereitungszeit.

Qualitätskontrolle

Direkt nach jedem Seminar erhalten die Seminarteilnehmer einen Beurteilungsbogen, mit dem die Teilnehmer aus einer fünfstufigen Skala die Seminarinhalte, die Seminarmethodik und den Seminarablauf einschätzen können. Direkt nach dem Seminar erhält der Auftraggeber die ausgewertete Einschätzung sowie die einzelnen Beurteilungsbögen. Sechs Wochen nach dem Seminar erfolgt eine weitere Befragung des Auftraggebers sowie stichprobenartig eine Einschätzung der Seminarteilnehmer.

Praxistransfer

Das IFM Institut für MittelstandsErfolg ist dem Nutzen und der erfolgreichen Umsetzung in der Praxis verpflichtet. Daher werden Seminarinhalte (auch in offenen Trainings) individuell auf die Branchen der Teilnehmer angepasst. Für den Praxistransfer gibt es zusätzlich für zahlreiche Online-Trainings zur Vertiefung. Bitte sprechen Sie uns darauf an, für welches Seminar Onlinetrainings verfügbar sind. Zusätzlich können nach dem Seminar speziell angepasste Erfolgsbegleitungen (Coaching) gebucht werden.

Datenschutz

Die bei der Anmeldung übermittelten Daten werden für betriebliche Abläufe und zur Seminarorganisation in EDV-Systemen gespeichert. Eine Weitergabe an Dritte ist ausgeschlossen. Wird ein Seminar von einem IFM-Partner durchgeführt, so werden die Anmeldeinformationen zur Seminarorganisation an den Partner ausschließlich zur Durchführung des Seminares übermittelt. INSIGHTS-MDI Analysen werden, soweit nicht anders vereinbart, dem Auftraggeber zur Verfügung gestellt.

Gerichtsstand

Für sämtliche Ansprüche aus der Geschäftsverbindung mit Vollkaufleuten/Unternehmen ist ausschließlicher Gerichtsstand Miesbach. Der gleiche Gerichtsstand gilt, wenn der Teilnehmer keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat oder nach Vertragsabschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Inland verlegt oder seinen Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Gerichtsstandsregelungen.

Salvatorische Klausel

Sollten eine oder mehrere Bestimmungen der vorstehenden Bestimmungen rechtsunwirksam oder nichtig sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der sonstigen Bestimmungen nicht berührt. An Stelle einer rechtsunwirksamen oder nichtigen Bestimmung gilt vielmehr diejenige Bestimmung als vereinbart, die der unwirksamen oder nichtigen Bestimmung in gesetzlich zulässiger Weise am nächsten kommt und dem aus diesen Bedingungen ergebenden vermuteten Vertragswillen der Parteien entspricht.

IFM Institut für MittelstandsErfolg

IFM MERZ GmbH

Hachelbachstr. 13
83727 Schliersee-Neuhaus

Amtsgericht München: HRB 202285

Ust ID: DE286547417

Geschäftsführer: Ulrich Merz

Tel: +49 (0)8026 9209953
Fax: +49 (0)8026 9209955
www.mittelstandserfolg.de